Parrot AR.Drone 2.0 Quadrocopter

Bei dem Parrot AR.Drone 2.0 Quadrocopter handelt es sich um ein ferngesteuertes Fluggerät mit Spaßgarantie. Die Besonderheiten: Er verfügt über zwei Kameras für passable Videoaufnahmen und wird über Smartphone oder Tablet gesteuert.

Parrot AR.Drone 2.0 Power Edition Quadrocopter (geeignet für Android-/Apple-Smartphones und -Tablets) orange
  • HD-Video-Aufzeichnung
  • Robuste Struktur; Steuerungsmodus mit absoluter Kontrolle
  • Aufnahme direkt auf Ihr Gerät
  • Record und Share über USB Schnittstelle
  • Lieferumfang: Parrot AR.Drone 2.0 Power Edition Quadrocopter orange, Outdoor-Rumpf, Indoor-Rumpf, Ladegerät, 2x HD Batterien 1500 mAh, 3x Sets mit farbigen Propellern

Letzte Aktualisierung am 26.06.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Flugspaß zum angemessenen Preis

Der Parrot AR.Drone 2.0 Quadrocopter kostet etwa 300 Euro. Für viele dürfte das kein Schnäppchen sein. Doch die Investition lohnt sich. Neben den vier Rotoren, die einen stabilen Schwebeflug, aber auch schnelles Auf- und Absteigen erlauben, stehen uns außerdem noch zwei verschiedene Hüllen für den Indoor-Flug oder den Einsatz im Freien zur Auswahl. Die einfache und intuitiv erlernbare Steuerung ermöglicht auch Anfängern, sich in kurzer Zeit mit dem Parrot AR.Drone 2.0 Quadrocopter vertraut zu machen.

Videos und erste Eindrücke von der Parrot AR.Drone 2.0

Smartphone oder Tablet

Anders als beim klassischen Modellflug steuern wir das Fluggerät über eine App, die wir entweder auf unserem Smartphone oder Tablet installieren. Aus reiner Bequemlichkeit empfehlen wir, auf ein Tablet zurückzugreifen, zumal die jeweiligen Bedienelemente auf dem Display großzügiger angeordnet sind als auf einem kleinen Smartphone-Bildschirm, bei dem wir uns nur die Augen kaputtmachen. Zwei Steuerungsmodi erlauben uns, den Parrot AR.Drone 2.0 Quadrocopter über die Neigung von Tablet oder Smartphone zu kontrollieren. Ein dritter Steuerungsmodus simuliert eine klassische Fernsteuerung und empfiehlt sich eher für Piloten mit Flugmodell-Erfahrung.

Anfänger und Profis

Durch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten können wir den Parrot AR.Drone 2.0 Quadrocopter auf unseren Erfahrungslevel anpassen. Unter anderem ist es möglich, die maximale Flughöhe und den Neigungswinkel zu bestimmen. Start und Landung wird komplett automatisch ausgeführt. Drücken wir auf „Take off“, schwebt der Parrot AR.Drone 2.0 Quadrocopter auf etwa einen Meter Höhe und wartet solange, bis weitere Anweisungen von uns kommen. Im Falle eines Zusammenpralls sollten wir den „Emergeny“-Button aktivieren. Dieser führt zu einem kontrollierten Absturz unseres Fluggeräts und somit zu einer Schadensverminderung.

Zwei Kameras als Spielerei

Der Parrot AR.Drone 2.0 Quadrocopter ist mit zwei Kameras ausgestattet. Mit einer Auflösung von gerade einmal 320 x 240 Pixeln wird die Bodenkamera, die nach unten filmt, uns keine Freude bereiten. Bei der Frontkamera sieht es dagegen schon anders aus. Diese produziert mit einer Auflösung von 1 280 x 720 Pixeln ordentliches und vor allem vorzeigbares Bildmaterial.

Scroll Up